Download als PDF: AGB Sprechbesteck Juli 2013
Stand: Juli 2013

Offene Seminare

Die Anmeldung ist erst nach Eingang des Seminarbeitrags auf dem in der Rechnung bekannt gegebenen Konto für beide Seiten verbindlich. Die Bezahlung muss spätestens 14 Tage vor dem Seminar erfolgen.

Bei Bezahlung von mehr als 30 Tagen vor Seminarbeginn wird ein Rabatt von 5% Prozent auf den Nettobetrag gewährt.

Eine Stornierung der Buchung ist nur bis 14 Tage vor dem Seminar ohne Kosten möglich. Bis 3 Tage vor dem Seminar werden 50% des Betrages verrechnet, danach 100%. Die Ernennung einer Ersatzperson ist möglich.

Evtl. anfallende Unterbringungskosten sind mit dem Unterkunftsbetreiber direkt zu begleichen. Es gelten dessen allgemeine Geschäfts- und Stornobedingungen.

Sämtliche Foto-, Ton- und Videoaufnahmen vom Seminar sind nur für den privaten Gebrauch zugelassen. Jede weitere Verwendung benötigt separate Vereinbarungen im Vorfeld.

Sollte ein Seminar aufgrund höherer Gewalt, Unfall oder Krankheit von Reiner Philipp Kais nicht stattfinden können, so wird ein zeitnaher Ersatztermin bekannt gegeben. Bei glaubwürdiger Verhinderung der angemeldeten Person zum Ersatztermin wird der Seminarbeitrag zu 100% rückerstattet.

Firmenseminare

Der Seminarraum und die im Vorfeld abgestimmte erforderliche Technik werden vom Auftraggeber bereit gestellt.

Das vereinbarte Honorar wird nach Abschluss des Seminars verrechnet und ist ohne Abzüge sofort fällig. Evtl. anfallende Spesen, Reisekosten (auch für Vorbereitungsgespräche) werden separat in Rechnung gestellt.

Bei Stornierung durch den Auftraggeber bis 14 Tage vor dem Seminar werden für Vorbereitungsarbeiten 50% des Honorars berechnet. Danach werden 100% fällig. Die Verhandlung über einen zeitnahen Ersatztermin ist möglich.

Sämtliche Foto-, Ton- und Videoaufnahmen vom Seminar sind untersagt. Nur nach entsprechender Vereinbarung im Vorfeld sind diese für einen eingeschränkten Verwendungsbereich erlaubt.

Sollte ein Seminar aufgrund höherer Gewalt, Unfall oder Krankheit von Reiner Philipp Kais nicht stattfinden können, so wird ein zeitnaher Ersatztermin verhandelt. Die Verhinderung wird dem Auftraggeber unverzüglich bekannt gegeben. Für evtl. bis zu diesem Zeitpunkt angefallene Kosten des Auftraggebers, kann keine Haftung übernommen werden.

Einzeltraining

Der Ort für ein Einzeltraining wird im Vorfeld von den Vertragsparteien individuell festgelegt.

Eine Stornierung des Termins ist nur bis 36 Stunden vor dem Termin möglich, danach werden 100% des Honorars fällig.

Das vereinbarte Honorar ist am Ende der Trainingseinheit in bar zu entrichten.

Sollte ein Training aufgrund höherer Gewalt, Unfall oder Krankheit von Reiner Philipp Kais nicht stattfinden können, so wird ein zeitnaher Ersatztermin verhandelt. Die Verhinderung wird dem Auftraggeber unverzüglich bekannt gegeben.

Allgemeines

Sämtliche Übungen werden nach bestem Wissen und Gewissen angeleitet. Für Falschanwendungen und daraus entstehende Schäden kann keine Haftung übernommen werden.

Die Trainingsperson ist selbst dafür verantwortlich, gegebenenfalls dem Trainer vor Beginn des Trainings körperliche und stimmliche Einschränkungen und Erkrankungen mitzuteilen. Der Trainer wird dann individuell über den Einsatz von Übungen entscheiden.

Gerichtsstand bei Streitigkeiten ist in jedem Fall der Wohnort des Trainers.

Hier können Sie Sprechbesteck weiterempfehlen: